Bessere Konzentration

Wenn du regelmäßig eine Stunde früher mit der Arbeit fertig sein könntest, wenn du dir einige Tage für eine Prüfungsvorbereitung sparen könntest oder wenn du am Ende des Monats einfach ein paar Euro extra übrighaben könntest, wer würde dazu schon Nein sagen?

Viele Menschen bewegen sich in ihren gewohnten Bahnen und denken, dass die Abläufe in der Arbeit oder z.B. Universität fest und rigide sind. Jedem ist zwar klar, dass es von Nutzen sein könnte, wenn man sehr klug ist, aber die wenigsten von uns können wirklich einschätzen, was es bringt, die Konzentration steigern zu können. Wenn du diese Tipps beherzigst, dann kannst du schon einiges an deiner Aufnahmefähigkeit und Konzentration verbessern:

Wichtige Tipps für eine bessere Konzentration

Ernährung

Wenn du die Ernährungstipps konsequent anwendest, kannst du schon nach wenigen Tagen erste Erfolge bemerken „Bessere Konzentration“ weiterlesen

Was tun bei Priapismus?

Priapismus ist eine Disfunktion der Erektion und ich gehöre zu den Männern, die diese sehr seltene Form der Dauererektion erlebt hat. Ich möchte einmal berichten wie ich diese unangenehme Form der Erektion erlebt habe und was mir wirklich geholfen hat. Ich habe im Nachhinein durch meinen behandelnden Arzt erfahren, dass ich noch einmal Glück gehabt habe und ich jetzt wieder schmerzfrei bin. Wer dazu mehr erfahren will, der sollte auch einmal im Internet die Seite https://www.potenzmittel.info/ratgeber/priapismus besuchen und sich informieren. „Was tun bei Priapismus?“ weiterlesen

Was tun bei einer nächtlichen Panikattacke?

Da liegt man in seinem Bett und möchte schlafen, doch der Schlaf wird plötzlich unterbrochen. Mit einem Schreck, mit Herzrasen, mit Angst, mit einem Schweißausbruch und mit Atemnot wacht man auf. Nicht selten ist diese Panikattacke Nachts mit einer Angst vor dem Sterben verbunden. So plötzlich eine solche Panikattacke auftaucht, so plötzlich legt sie sich auch wieder und verschwindet. „Was tun bei einer nächtlichen Panikattacke?“ weiterlesen

Können CBD Kapseln bei psychischen Schwankungen helfen?

CBD ist die Abbreviatur für den Wirkstoff, der in der Hanfgewächs zu finden ist – ebenso Cannabidiol oder Cannabinoid benannt. Eine Menge kennen Cannabinoid (https://www.cbd-cannabidiol.de/cbd-kapseln/) nur als das, was aus der Weed Gewächs gewonnen wird. In aller Regel wird damit ein berauschendes Präparat verbunden, welches als Droge verfügbar und solcher Kauf somit unrechtmäßig ist. Aus der Mary Jane Pflanze lassen sich dessen ungeachtet so weit wie 80 zusätzliche Wirkstoffe gewinnen, von denen nicht allesamt eine berauschende Folge aufweisen.
Das medizinisch kostbare Cannabinoid unterscheidet sich gewaltig von THC, was als Kurzbezeichnung für 9-Tetrahydrocannibinol steht. Derbei handelt es sich um einen Wirkstoff, welcher gleichwohl aus der Gras Gewächs gewonnen wird. Der Verbrauch von 9-Tetrahydrocannibinol bewirkt einen berauschenden Status, der absichtlich, häufig bei Abnehmeren von Gras aufkommt. „Können CBD Kapseln bei psychischen Schwankungen helfen?“ weiterlesen

Die Wahrheit über Spirulina: 3 wichtige Erkenntnisse eines Selbstversuchs

Als ich von Spirulina Algen gehört habe, lag die Vermutung nahe, dass es sich um asiatische Köstlichkeiten handeln würde. Immerhin nutzen Asiaten generell viel mehr aus der Natur, als manch einem bewusst ist, aber ob diese Form der Alge um eine Alge handelt, die bevorzugt in Asien entdeckt wurde, das vermag ich an dieser Stelle nicht zu sagen.

Wichtig ist jedoch, dass ich um die Wichtigkeit der Alge erfahren habe, weil ich abnehmen wollte und damit schnell konfrontiert wurde. Da ich ein mutiger Mensch bin und meine Leser aus diesem Anlass ebenfalls informieren wollte, habe ich den Selbstversuch mit der Spirulina Alge versucht und möchte darüber an dieser Stelle berichten. Mein Produkt der Wahl ist übrigens Sanasis Spirulina Pulver (https://sanasis.ch/produkte/q-bis-s/spirulina/90/spirulina-premium-pulver-300g), aber nun zu den Resultaten:

„Die Wahrheit über Spirulina: 3 wichtige Erkenntnisse eines Selbstversuchs“ weiterlesen

5 Ungewöhnliche Dinge Zum Thema Einer Blutzuckertest

Zu meinem Bedauern nimmt eine Erkrankung von Diabetes allzeit zu. Kontinuierlich mehr Personen jammern über zu hohe Zuckerwerte und sind anfangs über eine Diagnose beunruhigt. So war es gleichermaßen bei meiner Wenigkeit. Meine Blutzuckerwerte waren bedeutend höher, als ein Blutzuckerspiegel wirklich sein sollte. Mein Arzt empfohl mir gewiss zu einer Lebensumstellung.
Eigene Gepflogenheiten sollten angemessen angepasst werden und ich müsse besser auf mich aufpassen. Zuerst hielt ich die Ansprache für überbordend und überhörte die bedachten Handlungsanweisungen. Was sollte ich schon mittels dem mir vorgeschlagenem Blutzuckertagebuch anfangen? Sowieso bin ich keineswegs der ordentlichste Mensch und fortdauernde Eintragungen sind mit Bestimmtheit nicht meine Stärke.

Selbstredend bin ich darüber im Bilde, dass es inzwischen massenhaft Messinstrumente und Smartphone Applikationen gibt. Diese sollen hier beisteuern, dass man seinen Blutzucker auf Sollwerte setzen vermag. Doch auch technische Geräte stieß ich kürzlich noch ab. Nur so viel bereits vorab: Mein Umlernen hat sich ausgezahlt und ich bin für diesen grundlegenden Schritt dankbar.

Zyklisches Blutzuckerspiegel erfassen gehört zum gewöhnlichen Alltag

So vielschichtig, wie sich einige das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels vorstellen, ist es wirklich nicht. Gewiss, aller Anfang ist schwer. Aber dank des zeitgemäßen Geschehen wird es den Betroffenen haushoch problemloser gestaltet. Ich habe gesehen, dass einer sein Schicksal akzeptieren soll und den optimalen Umgang aufspüren sollte.

Die Blutzuckertabelle schafft schon einmal Linderung. Darin werden jene Werte des Blutzuckers anschaulich zusammengetragen und einer vergleicht die zu hohen oder auch zu niedrigen Daten. Solche Aussagen können natürlich auch variieren.
Zu Beginn war dies bei mir eingetreten. Die Ernährungsweise, bewegungsgewohnheiten und Nervosität spielen dabei natürlich eine entscheidende Rolle.
Seit dem Zeitpunkt habe ich mich an das kontinuierliche Prüfen meiner Werte des Blutzuckers gewöhnt. Das geht rasch und ist auch in keinster Weise umständlich. Auch auf Ausflügen oder unterwegs löse ich heutzutage die Situationen manierlich.

Den Blutzucker zu mindern ist relevant

Ich messe meine Blutzuckerwerte vor dem Speisen und nach dem Dinieren. Diese Standhaftigkeit ist unausweichlich zwingend. Ein Leichtsinniges Verhalten kann schließlich dramatische Auswirkungen auf den eigenen Zustand haben. Bestimme ich meinen Zuckerspiegel mit leerem Magen, so sind die Werte des Blutzuckers natürlicherweise viel kleiner als nach dem Schlemmen.
Die Blutzucker Normwerte befinden sich hierbei im Bereich 60 und 100 mg/dl vor dem Dinieren. Nach dem Speisen hat der Blutzucker die Normwerte von circa 90 bis 140 mg/dl. Also steigt der Zuckerspiegel nach dem Tafeln somit bei jedem Menschen an. Doch meine Blutzuckerwerte sind viel erhöhter und infolgedessen ist die dauerhafte Inspektion nicht mehr wegzudenken.

Kurzfristige und beständige Blutzuckerwerte

Vorausgesetzt, dass eine Diabetes festgestellt wird, zieht der Doktor die kurzzeitigen und ebenso die langanhaltenden Blutzuckerwerte heran. Somit ergibt sich ein komplexes Abbild und der Betroffene erfährt konkrete Informationen zur notwendigen Therapie und der Anwendungen.

Die Vorzüge von Smartphone Applikationen und Messvorrichtungen

Mittlerweile führe ich exemplarisch ein Tagebuch für Blutzuckerwerte. Ich bin zur Einsicht gelangt, dass sich die Anstrengung sehr wohl lohnt. Auf diese Weise erkenne ich tagtäglich zuverlässig dargestellt und kann ausgereift position beziehen. Obgleich ich nicht wirklich von der aktuellen technologischen Fortentwicklung angetan bin, habe ich mittlerweile die Apps für mich gefunden.
Diese assistieren mir ganz bequem, den Blutzuckerspiegel zu verstehen und folglich den Zuckerspiegel senken zu können. Seither erreicht der Blutzucker die Normwerte wesentlich schneller und für mich komfortabler.

Das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels ist ebenfalls zum permanenten Begleiter geworden. Die neuartigen Vorrichtungen sind in keinster Weise mehr mit Modellen der Vergangenheit zu vergleichen. Die Messgeräte sind beträchtlich kleiner und griffiger und dadurch ganz leicht zu transportieren. Ein Blutzuckerspiegel messen ist gegenwärtig keine unüberwindliche Behinderung mehr.
Weil ich eingangs meine Blutzuckerwerte in keiner Weise seriös nahm und die Tabelle des Blutzuckerwerts als unwichtig umging, ist mir gegenwärtig die Notwendigkeit bewusst geworden.

Schlussbetrachtung: Blutzuckerwerte festsetzen das Wohl

Selbst wenn der Zuckerspiegel die Normalwerte von allein keineswegs erreicht, vermag ich mit geeigneten Hilfsmitteln inzwischen ein wirklich entspanntes Leben führen. Ich habe kaum Restriktionen mehr und durchlebe die Aktivitäten nach allem nochmals wesentlich unbeschwerter. Ich bin zu folgenden Erkenntnissen gekommen, dass:

  • – das Blutzuckermessgerät und die Tabelle des Blutzuckerwerts unerläßlich wichtig sind
  • – mir mein Tagebuch für Blutzuckerwerte hilft
  • – und dass ich auf Smartphone Applikationen zum Blutzuckerspiegel erfassen vertrauen kann

Der Blutzucker gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.