holosmind

Stressprävention durch gesunde Ernährung

Egal ob im Berufs- oder Privatleben, es kommt im hektischen Alltag immer wieder zu Stress, davon kann sich niemand befreien. Aber ich kann dem Stress den Kampf ansagen, vor allem in Zeiten, in denen ich besonders gefordert bin – zum Beispiel in Prüfungsphasen.

Kann ich durch eine gesunde Ernährung Stress vorbeugen?

Die Antwort lautet: Ja. Durch eine ausgewogene Ernährung kann ich meinem Körper dabei helfen Stress abzubauen. Anschließend findest du eine Liste an Lebensmitteln, die dir helfen, Stress langfristig abzubauen.

Ursachen von Stress

Ohne Stress hätten unsere Vorfahren nicht überleben können. Der Körper produzierte vermehrt Stresshormone wie Dopamin und Adrenalin, wenn, zum Beispiel, ein Säbelzahntiger vor ihnen stand. So konnten sie schneller reagieren, da dieser Moment für eine erhöhte Energiezufuhr sorgte. Säbelzahntiger gibt es heutzutage nicht mehr, dennoch habe ich und jeder andere Mensch Stress. Stress entsteht durch Ärger, Sorgen und Leistungsdruck. Im Gegensatz zu unseren Vorfahren fehlt dabei die Bewegung, stattdessen sitze ich im Bürostuhl, die Stoffe im Blut werden nicht so schnell beseitigt und es entsteht eher gefühlter Dauerstress als Dopamin. Viele weitere Informationen finden Sie hier: zur Website.

Magnesium und Kalium

Bei akutem Stress steigt der Bedarf an Mineralstoffen, vor allem Kalium und Magnesium werden vom Körper benötigt. Diese Stoffe benötigt mein Körper um das aus dem Langzeitstress entstehende Hormon Kortisol wieder abzubauen. Ohne die Mineralien führt es zu Schlafstörungen, Nervosität, erhöhtem Blutdruck und Unruhe. Magnesium befindet sich zum Beispiel in Hülsenfrüchte, Vollkornprodukten, Nüssen, Kohlrabi und Mineralwasser. Kalium bekomme ich durch Trockenobst aber auch Bananen, Champignons und Gemüse.
Mit einer mineralstoffreichen Ernährung kann ich also Stress vorbeugen. Grüner Spargel hat zudem antioxidative Fähigkeiten, die die Leberfunktion unterstützten. Dies hat einen positiven Einfluss auf mein Wohlbefinden und ist daher eine große Hilfe um Stress zu bewältigen.

„Stressprävention durch gesunde Ernährung“ weiterlesen

7 Interessante Dinge Bzgl. Einer Blutzucker Zu Niedrig

Dummerweise nimmt die Krankheit von Diabetes konstant zu. Immerwährend mehr Leute jammern über zu große Zuckerwerte und sind erst einmal über die Krankheitserkennung erstaunt. So war es gleichermaßen bei meiner Wenigkeit. Die Blutzuckerwerte waren weit gravierender, als ein Blutzuckerspiegel im Prinzip sein sollte. Der Mediziner riet mir verständlicherweise zu einer Umstellung der Lebensweise.
Meine Konventionen mussten geeignet angepasst werden und ich müsse angemessener auf mich aufpassen. Erst einmal hielt ich die Ansprache für unverhältnismäßig und überhörte jene weiseen Handlungsanweisungen. Was konnte ich schon mit einem empfohlenen Blutzuckertagebuch einleiten? Sowieso bin ich keineswegs der disziplinierteste Mensch und stetige Vermerke sind ohne Zweifel nicht meine Stärke.

Gewiss bin ich mir darüber bewusst, dass es jetzt reichlich Diagnosesysteme und Apps gibt. Diese sollen in diesem Fall beisteuern, dass man seinen Blutzuckerspiegel auf Standardwerte bringen vermag. Aber auch technische Geräte stieß ich kürzlich noch ab. Nur dermaßen viel schon im Vorhinein: Das Neuer Denkansatz hat sich gelohnt und ich bin für den maßgeblichen Erfolg dankbar.

Regelmäßiges Blutzuckerspiegel erfassen gehört zu dem gewöhnlichen Tagesgeschäft

So knifflig, wie sich viele das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels einbilden, ist es eigentlich nicht. Zugegeben, aller Anfang ist schwer. Doch dank des aktuellen Progress wird es uns Erkrankten deutlich müheloser gestaltet. Ich habe akzeptiert, dass einer sein Schicksal akzeptieren muss und einen idealen Weg finden sollte.

Eine Blutzuckertabelle schafft zunächst schon Überblick. Dadrin werden die Werte des Blutzuckers bildhaft dargestellt und man kontrastiert seine zu hohen oder auch zu niedrigen Werte. Ebendiese Aussagen können naturgemäß ebenso variieren.
Anfänglich war das bei mir vorgefallen. Die Ernährungsweise, bewegungsgewohnheiten und Stress beeinflussen die Werte ebenso.
Seit dem Zeitpunkt habe ich mich an das laufende Nachsehen der Werte des Blutzuckers gewöhnt. Das geht geschwind und ist auch in keinster Weise schwierig. Selbst auf Reisen und auf Reisen löse ich gegenwärtig die Situationen manierlich.

Den Zuckerspiegel zu senken ist wesentlich

Ich bestimme die Werte des Blutzuckers vor dem Speisen und nach dem Dinieren. Die Beharrlichkeit ist unentbehrlich nötig. Ein Leichtsinniges Verhalten kann schließlich dramatische Wirkungen auf den eigenen Zustand haben. Bestimme ich meinen Blutzucker ohne etwas gegessen oder getrunken zu haben, so sind jene Werte des Blutzuckers verständlicherweise viel geringer als nach dem Schlemmen.
Die Normalwerte des Blutzuckerspiegels bewegen sich hierbei im Bereich 60 und 100 mg/dl vor dem Speisen. Nach dem Essen hat der Blutzucker die Normwerte von ca. 90 bis 140 mg/dl. Somit steigt der Blutzucker nach dem Dinieren also bei jedem Individuum an. Allerdings meine Blutzuckerwerte sind wesentlich höher und dementsprechend ist die stetige Inspektion unentbehrlich.

Temporäre und ständige Werte des Blutzuckers

Vorausgesetzt, dass die Diabetes festgestellt wird, zieht der Arzt die temporären und genauso die dauernden Blutzuckerwerte herbei. Daraus ergibt sich ein komplexes Bild und der Erkrankte erfährt näheres zur notwendigen Therapie und der Methoden.

Die Vorteile von Smartphone Applikationen und Messvorrichtungen

Mittlerweile führe ich vorbildlich ein Blutzuckertagebuch. Ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass sich die Anstrengung sehr wohl rechnet. So sehe ich täglich bereinigt aufgelistet und kann bewusster stellung nehmen. Obwohl ich wirklich nicht von der neuzeitlichen technischen Weiterentwicklung angetan bin, habe ich heutzutage die Apps für mich aufgespürt.
Die helfen mir ganz bequem, den Blutzuckerspiegel zu kennen und folglich den Blutzucker heruntersetzen zu können. Seitdem erreicht der Blutzucker die Sollwerte beträchtlich schneller und für mich komfortabler.

Das Blutzuckermessgerät ist gleichermaßen zum dauerhaften Gefährten geworden. Die modernen Gerätschaften sind nicht mehr mit Bauarten der Geschichte zu kontrastieren. Die Geräte zur Messung sind wesentlich praktischer und griffiger und dadurch rundum leicht zu mitzuführen. Das Zuckerspiegel messen ist heutzutage keine unüberwindliche Blockade mehr.
Weil ich anfangs meine Blutzuckerwerte keinesfalls seriös nahm und eine Blutzuckertabelle als entbehrlich mißachtete, ist mir mittlerweile die Bedeutung klar geworden.

Schlusswort: Werte des Blutzuckers bestimmen mein Wohlgefühl

Auch wenn der Blutzucker die Normalwerte von sich aus keineswegs erreicht, kann ich mit sinnvollen Hilfsvorrichtungen in diesen Tagen ein wirklich angenehmes Leben führen. Ich habe unwesentliche Schmälerungen mehr und durchlebe meine Unternehmungen letztendlich wieder wesentlich aktiver. Ich bin zu folgenden Abschließenden Gedanken gekommen, dass:

  • – das Gerät zur Messung des Blutzuckerspiegels und eine Blutzuckertabelle notwendig erforderlich sind
  • – mir mein Blutzuckertagebuch hilft
  • – und dass ich auf Smartphone Applikationen zu dem Blutzucker erfassen vertrauen kann

Der Blutzucker gehört zu meinem Leben aber meine Lebensqualität wird nicht beeinträchtigt.